Am Samstag, dem 30.03.2019 fand in Baiertal der erste Streuobst- Schnittkurs der Freien Wählervereinigung Wiesloch statt. 10 Interessierte fanden sich ein, um sich mit der Neupflanzung, der Erziehung des Jungbaumes und mit dem Erhalt der alten Obstbäume zu beschäftigen. Der Kurs wurde von Jochen Filsinger, Obstgärtner aus Baiertal, geleitet. Er beantwortete in 3 Stunden Fragen z.B. Wie können Blütenknospen von Blattknospen unterschieden werden? Was ist zu tun, wenn ein Baum nur „Wasserschosser“ macht? Mit der Auswahl der richtigen Pflanze für den verfügbaren Standraum und dem vorhanden Boden ist der erste Schritt für eine gute Baumerziehung gemacht. Die Teilnehmer durften mit dem gelernten Wissen, sowie Scheren und Sägen vier Bäume schneiden.

 

Bei verdienter Saftschorle kam man später ins Gespräch. Festgestellt wurde, dass im vergangenen Jahr einiges Obst von Streuobstwiesen der Gemeinde aber auch auf privaten Flächen nicht genutzt wurde und unter den Bäumen verfaulte. Streuobstwiesen die von der Gemeinde als Ausgleich für Baugebiete gepflanzt wurden sind zum Teil in schlechtem Zustand, und schon mancher Baum ist nach wenigen Jahren abgängig. Die Freien Wähler denken nun darüber nach, wie man das Obst an Menschen vermitteln kann die es wertschätzen und ernten würden, egal ob von Bäumen der Gemeinde oder von privaten Eigentümern. Aus respektvollem Umgang mit Lebensmitteln und zur Steigerung des Interesse am Erhalt von Streuobst und des Artenschutzes. Ausgleichsmaßnahmen müssen besser gepflegt werden, ansonsten erreichen die Bäume nicht das ökologisch wertvolle Alter in dem die Stämme bewohnbar werden. Nur wenn bei der Baumpflege alles richtig gemacht wurde erreicht er ein maximales Alter.

 

Im kommenden Winter wird wieder ein Schnittkurs der Freien Wähler Wiesloch stattfinden. (JF)


Druckansicht dieses Artikels Druckansicht dieses Artikels
Keine Events eingetragen